Einführung in das italienische Recht und in die italienische Rechtssprache

Herr Avv. Francesco Pastori, LL. M., Lehrbeauftragter für italienisches Recht, hält im Wintersemester die Vorlesung "Einführung in das italienische Recht und die italienische Rechtssprache".

Am Ende des Semesters wird ein Test zum Erwerb des Fremdsprachenscheins nach § 4 Abs. 1 Nr. 6 JAPO angeboten.

Zeit und Ort:
Do. 18.00 - 19.30 Uhr, Hörsaal VI (ReWi-Altbau)

Beginn: Mi. 08.11.2018

Beschreibung der Veranstaltung:

Das italienische Recht hat für deutschsprachige Juristen zunehmende Bedeutung. Deutschland und Italien haben im Laufe der Zeit immer intensivere Wirtschaftskontakte entwickelt. Aufgrund der verstärkten wirtschaftlichen Beziehungen steigt die Anzahl von grenzüberschreitenden Zivilrechtsfällen, deren Bearbeitung zumindest Grundkenntnisse der italienischen Rechtsordnung erfordert. So kann es beispielsweise zur Zuständigkeit der deutschen Gerichte kommen, wobei diese italienisches Recht anwenden, oder es kann umgekehrt zur italienischen Zuständigkeit unter Anwendung des deutschen Rechts kommen.

Deutschland und Italien verfügen darüber hinaus über eine tief miteinander verknüpfte gemeinsame Rechtskultur. Das italienische Recht beruht genauso wie das deutsche Recht auf der Tradition des römisch-gemeinen Rechts. Obwohl das italienische Zivilgesetzbuch große Teile des französischen „Code civil“ übernommen hat, enthält dieses jedoch auch Einflüsse der deutschen Pandektistik und der nachfolgenden Zivilrechtswissenschaft (z. B. die Theorie des Rechtsgeschäfts). Auf der anderen Seite bleiben dem italienischen Recht Rechtsinstitute wie das Trennungs- und Abstraktionsprinzip unbekannt.

Ziel des Kurses ist es, den Studierenden einen ersten Zugriff auf das italienische Zivilrecht zu bieten, vor allem durch die Erklärung der Hauptunterschiede zwischen dem deutschen und dem italienischen Zivilrecht, und so die praktische Auseinandersetzung mit grenzüberschreitenden deutsch-italienischen Zivilrechtsfällen zu ermöglichen.

Vi auguro buon divertimento con l’apprendimento nel mio corso!

Francesco Pastori, LL.M.
Avvocato